Service Navigation

Euro-Fixed-Income-Futures: Festlegung von Reporting- und Positionslimiten für März 2020

Erscheinungsdatum: 10. Feb 2020 | Eurex Exchange

009/2020 Euro-Fixed-Income-Futures: Festlegung von Reporting- und Positionslimiten für März 2020

Eurex-Rundschreiben 009/20

1.    Einführung

Die Positionslimite beziehen sich ausschließlich auf Long-Positionen in den Front Month-Kontrakten der betroffenen Produkte. Reporting-Limite gelten in der Zeit vom 28. Februar 2020 nach Handelsschluss bis 3. März 2020 nach Handelsschluss

Positionslimite gelten in der Zeit vom 4. März 2020, Handelsbeginn, bis zum Verfall des März-Kontrakts am 6. März 2020. Dementsprechend müssen zu Handelsbeginn am 4. März 2020 die Long-Positionen in den März 2020-Kontrakten innerhalb der vorgegebenen Limite sein. 

Die getroffene Maßnahme der Eurex Deutschland basiert auf § 14 Abs. 1 der Börsenordnung für die Eurex Deutschland (Eurex-BörsO). Die Limite werden von der Handelsüberwachungsstelle der Eurex Deutschland während des Börsentages ständig überwacht. 

2.    Erforderliche Tätigkeiten

Bei Überschreitung der Positionslimite müssen die Börsenteilnehmer gemäß § 14 Abs. 5 der Eurex-BörsO eine Aufstellung aller Long-Positionen im Eurex C7 Clearing GUI inklusive der Kunden-Klarnamen an surveillance@eurexchange.com senden. 

Zur unverzüglichen Positionsbereinigung ist vorzugsweise das Instrument des „Trade Adjustment“ (Open/Close Adjustment) an Stelle des „Position Close-Out“ zu verwenden, um die beim „Position Close-Out“ gegebenenfalls anfallende „Late Closing Fee“ zu vermeiden.

Im Falle einer Überschreitung der Positionslimite werden die entsprechenden Teilnehmer durch Eurex Deutschland aufgefordert, jeweils eine Eurex-Benutzerkennung zu benennen, die zur Rückführung der Positionslimit-Überschreitung durch Eurex Deutschland genutzt werden kann.

3.    Details

Die Reporting- und die Positionslimite in den Euro-Fixed-Income-Futures für die März 2020-Kontrakte wurden wie folgt festgesetzt:

Kontraktname

 

Positionslimite

Euro-Buxl®-Futures (FGBX)

 

30.000 Kontrakte

Euro-Bund-Futures (FGBL)

 

60.000 Kontrakte

Euro-Bobl-Futures (FGBM)

 

55.000 Kontrakte

Euro-Schatz-Futures (FGBS)

 

45.000 Kontrakte

Long-Term Euro-BTP-Futures (FBTP)

 

60.000 Kontrakte

Mid-Term Euro BTP-Futures (FBTM)

 

45.000 Kontrakte

Short-Term Euro-BTP-Futures (FBTS)

 

45.000 Kontrakte

Euro-OAT-Futures (FOAT)

 

60.000 Kontrakte

Mid-Term-Euro-OAT-Futures (FOAM)

 

45.000 Kontrakte

Euro-Bono-Futures (FBON)

 

45.000 Kontrakte

Weitere Informationen

Empfänger:

Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Vendoren

Zielgruppen: 

Front Office/Handel, Middle + Backoffice, IT/System Administration, Revision/Security Coordination

Kontakt:

Davide Masi, Product R&D Fixed Income, T +44-207 8 62-72 67, davide.masi@eurexchange.com;
Jutta Frey-Hartenberger, Product R&D Fixed Income, T +49-69-211-1 49 88,
jutta.frey-hartenberger@eurexchange.com

Verweis auf Eurex-Rundschreiben:226/06, 014/19, 059/19, 080/19, 108/19
Web:www.eurexchange.com
Autorisiert von:Michael Peters
 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Production Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.