Service Navigation

Einführung eines „Product Specific Supplement” für „Inter-Product Spreads” in Fixed Income Futures zum Liquidity Provider Agreement

Erscheinungsdatum: 11. Sep 2019 | Eurex Exchange

086/2019 Einführung eines „Product Specific Supplement” für „Inter-Product Spreads” in Fixed Income Futures zum Liquidity Provider Agreement

Eurex-Rundschreiben 086/19

1. Einführung

Die Geschäftsführung der Eurex Deutschland und der Vorstand der Eurex Frankfurt AG haben den folgenden Beschluss mit Wirkung zum 16. September 2019 gefasst:

  • Einführung eines „Product Specific Supplement” für „Inter-Product Spreads„ in Fixed-Income Futures

Das „Liquidity Provider Scheme“ wird die Einführung von Inter-Product Spreads (IPS) für Fixed Income Futures unterstützen, die ab dem 16. September 2019 als standardisierte Inter-Product Spread (IPS)-Strategie für Futures (z.B. Bund-Buxl Spread) handelbar sind.

Weitere Details zum Liquidity Provider-Programm finden Sie in dem „Product Specific Supplement“ (PSS), das Sie als Anhang 2 zu diesem Rundschreiben finden

Die neuen Quotierungsverpflichtungen gelten vom 16. September 2019 bis zum 31. Dezember 2022.

Das PSS wird als einzelne PDF-Datei auf der Eurex Webseite www.eurexchange.com zur Verfügung stehen.

2. Erforderliche Aktion

Inter-Product-Spread (IPS)-Strategien werden allen Börsenteilnehmer und Händler zur Verfügung stehen, die für den Handel von beiden Futures-Produkten aufgesetzt sind, aus denen ein IPS sein Leg-Instrument bezieht.

Interessierte Liquidity Provider werden aufgefordert, am Programm teilzunehmen, um die Möglichkeit zu erhalten, von den angebotenen Anreizen zu profitieren, indem sie die Quotierungsverpflichtungen erfüllen.

3. Details der Initiative

Liquidity Provider Scheme

Dieses Rundschreiben enthält Informationen zu den neuen Quotierungsanforderungen für Inter-Product Spreads (Eurex-Produktkürzel: IPLX, IPPL, IPS2) vom 16. September bis 31. Dezember 2022.

Änderungen in den Anforderungen des Paket-Bausteins

Das Erfüllungskriterium im Paket-Baustein wird von acht auf sieben Währungen gesenkt. Die verpflichtenden Währungspaare (EUR/USD und GBP/USD) bleiben unverändert bestehen.

Entgelt-Reports

Wie im vorangegangen Rundschreiben zu IPS erläutert, werden die Fee-Typen „IPS Strategy Trade“ und „IPS Strategy SMP“ ab dem Handelsstart verfügbar sein, damit die Transaktionsentgelte in IPS-Geschäften von nicht-IPS-Geschäften in den täglichen Reports CB165 und CB196 sowie in dem monatlichen CB192 Report unterschieden werden können.

Die neuen Entgelt-Arten werden im gleichen Format wie alle anderen bestehenden Entgelt-Arten dargestellt:

Fee Type / Text (XML: feeIndTyp)

Fee Type / SortFee (XML: sortFeeTyp)

IPS Strategy Trade

AAC1

IPS Strategy SMP

ACC1

Das Layout der zuvor genannten Entgelt-Arten und der neuen Entgelt-Arten unterscheiden sich nicht.

Handelszeiten der neuen Produkte:

IPS-Orderbücher sind handelbar, sobald sich beide Leg-Instrumente im Handel befinden. Zum Beispiel startet der Handel im Bund-Buxl-IPS in der ersten Handelssession am Morgen, da beide Futures-Kontrakte über den gesamten Eurex-Handelstag hinweg gehandelt werden. Im Gegensatz dazu werden Long-term BTP-Bund IPS und Schatz-Short-term BTP IPS zwischen 08:00 Uhr MEZ und 19:00 Uhr MEZ und somit nicht für die volle Länge des Eurex-Handelstags handelbar sein. Eine detaillierte Tabelle finden Sie als Anhang 1 zu diesem Rundschreiben.

Bitte beachten Sie die folgende Korrektur in Eurex-Rundschreiben 083/19 bezüglich der Handelszeiten. An dem letzten Handelstag der IPS endet der Handel sobald eine der Leg-Instrumente in die Post-Trading-Periode übergeht. Der Handel im initialen IPS-Produktangebot, basierend auf den DEC19 Leg-Instrumenten, endet daher am 3. Dezember 2019, wie in der Tabelle in Anhang 1 dargestellt.


Anhänge:

  1. Handelszeiten der neuen Produkte (Tabelle)

  2. „Product Specific Supplement“ für „Inter-Product Spreads“ in Fixed Income Futures” zum “Liquidity Provider Agreement” (nur in Englisch)


Empfänger:

Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Vendoren

Zielgruppen: Front Office/Handel, Middle + Backoffice, IT/System Administration, Revision/Security Coordination
Kontakt:

Sales: Vassily Pascalis, T +44-20-78-62-72-11, vassily.pascalis@eurexchange.com; FI Product Design: Rex Jones, rex.jones@eurexchange.com, T +49-69-211-1 78 06,

Verweis auf Eurex-Rundschreiben:

029/19, 055/19, 067/19, 083/19

Web:www.eurexchange.com
Autorisiert von:Randolf Roth
 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Production Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.