Service Navigation

Anpassung der „Liquidity Provider“-Programme für ausgewählte Produkte und Änderung des „General Supplement“ zum „Liquidity Provider Agreement“

Erscheinungsdatum: 22. Jul 2019 | Eurex Exchange

075/2019 Anpassung der „Liquidity Provider“-Programme für ausgewählte Produkte und Änderung des „General Supplement“ zum „Liquidity Provider Agreement“

Eurex-Rundschreiben 075/2019 Anpassung der „Liquidity Provider“-Programme für ausgewählte Produkte und Änderung des „General Supplement“ zum „Liquidity Provider Agreement“

1. Einführung

Die Geschäftsführung der Eurex Deutschland und der Vorstand der Eurex Frankfurt AG haben die folgenden Beschlüsse mit Wirkung zum 1. September 2019 gefasst: 

  • Anpassung des „Product Specific Supplement“ (PSS) zum „Liquidity Provider Agreement“ für Eurex Daily Futures auf KOSPI 200-Optionen (OKS2)
  • Eurex EnLight: Anpassung des „General Supplement“ zum „Liquidity Provider Agreement“ im Zusammenhang mit der Zulässigkeit von Eurex EnLight RFQs zur Erfüllung des Eurex EnLight-Bausteins (EBB)
  • Änderung des „Product Specific Supplement“ (PSS) zum „Liquidity Provider Agreement" für "Weekly Options on DAX® Index“ und Änderung der Quotierungsparameter (Spread- und Größen-Klasse) für ausgewählte Aktienoptionen.

2. Notwendige Tätigkeiten

Liquidity Provider (LP) sollten ihr Quotierungsverhalten entsprechend anpassen.

3. Details

  • Liquidity Provider-Messung für Eurex Daily Futures auf KOSPI 200-Optionen (OKS2)

Aufgrund der Retail-Eigenschaft des Produkts wird mit Wirkung zum 1. September 2019 für Eurex Daily Futures auf KOSPI 200-Optionen (OKS2) die Liquidity Provider-Quotierung mit zweiseitigen Limit-Orders in die LP-Messung aufgenommen. Das Stellen von Liquidität über Quotes bleibt unverändert.

  • Eurex EnLight: Anpassung des „General Supplement” zum „Liquidity Provider Agreement”

Um zu verhindern, dass die gemessene Performance der Liquidity Provider für den Eurex EnLight-Baustein durch bilaterale RFQs auf unerwünschte Weise beeinflusst wird, haben Eurex Deutschland und Eurex Frankfurt AG beschlossen, diese RFQs von der Zählung für den Gesamtmarkt auszuschließen. Das heißt, dass in Zukunft nur solche zulässigen Eurex EnLight RFQs in der Statistik für den Gesamtmarkt berücksichtigt werden, die an mehr als einen Responder gesendet werden. Daraus kann sich eine niedrigere Gesamtzahl der RFQs für den Markt ergeben.

Dies kann für Eurex EnLight Liquidity Provider relevant sein, die den EnLight-Zertifizierungstest bestanden haben, wenn – pro Produkt und Kalendermonat – der Gesamtmarkt 15 RFQs oder weniger erhalten hat und der Eurex EnLight Liquidity Provider fünf RFQs oder weniger erhalten hat.

Mit Wirkung zum 1. September 2019 wird das "General Supplement to the Eurex Liquidity Provider Agreement" entsprechend angepasst, wie in Anhang 4 dargelegt.

  • Änderung des „Liquidity Provider“-Programms für ausgewählte Produkte: Aktienoptionen

Mit Wirkung zum 1. September 2019 werden die folgenden Änderungen im „Liquidity Provider“-Programm „Equity-01“ für die unten angegebenen Aktienoptionen umgesetzt:

Art der Änderung

Option auf

Produkt-ID

Alte Parameter

Neue Parameter

Spread-Klasse

PUBLICIS GROUPE

PU4

2

7

Spread-Klasse

ALSTOM

AOM

2

9

Spread-Klasse

ALLIANZ SE

ALV

3

4

Spread-Klasse

PUMA

PUM

9

8

Quotierungs-
größe

PUMA

PUM

10

50

Im Product Specific Supplement for Weekly Options on DAX® Index” wird eine Änderung durchgeführt, um das Erfüllungskriterium für den Paketbaustein noch deutlicher zu erläutern.

Anhänge:
(alle gültig ab 1. September 2019, alle nur in Englisch verfügbar)

  • Anhang 1 – Angepasstes "PSS for Equity Options and Selected Equity Index Options" (Equity-01)
  • Anhang 2 – Angepasstes "Liquidity Provider Scheme for Eurex Daily Futures on KOSPI 200 Options" (Equity Index-18)
  • Anhang 3 – Angepasstes "PSS for Weekly Options on DAX® Index" (Equity Index-33)
  • Anhang 4 – Angepasstes "General Supplement to the Eurex Liquidity Provider Agreement"

Empfänger:

Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Vendoren

Zielgruppen: 

Front Office/Handel, Middle + Backoffice, IT/System Administration, Revision/Security Coordination

Kontakt:

Derivatives Trading Operations, eurextrading@eurexchange.com, T +49-69-211-1 12 10

Autorisiert von:Dr. Randolf Roth
 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Production Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.