Service Navigation

Eurex baut Vorreiterrolle bei nachhaltigen Investments aus

Erscheinungsdatum: 02. Okt 2019 | Eurex Exchange, Eurex Clearing

Eurex baut Vorreiterrolle bei nachhaltigen Investments aus

Einführung von ersten börsengehandelten ESG-Optionen und neuen STOXX ESG Select-Derivaten

Die Derivatebörse Eurex baut ihre Vorreiterrolle bei ESG-Derivaten aus, indem sie ihre Produktpalette um die ersten börsengehandelten ESG-Optionen auf eine europäische Benchmark erweitert. Die Markteinführung der neuen Produkte, die auf dem führenden STOXX Europe 600 ESG-X Index basieren, ist für den 21. Oktober geplant.

Michael Peters, Mitglied des Vorstands von Eurex: „Optionen sind der nächste logische Schritt, um unser ESG-Angebot auf europäische Benchmarks zu erweitern. Da das Marktfeedback zu unseren nachhaltigen Derivaten sehr positiv ist, werden wir unsere Produktpalette kontinuierlich weiter ausbauen und dabei eng an den Bedürfnissen unserer Kunden ausrichten.“

Andrew Fisher, Managing Director at Goldman Sachs: „Da sich der Markt zunehmend auf nachhaltiges Investieren konzentriert, freuen wir uns über diese neue Intitiative von Eurex und darauf, unseren Kunden diese Produkte nahezubringen. Wir glauben, dass diese Optionen den Marktteilnehmern geeignete Instrumente liefern, um ihr Risiko zu managen, wenn der Markt in diesem Bereich wächst."

Gleichzeitig wird Eurex seine STOXX Select-Produkte um Futures und Optionen ergänzen, die die Performance europäischer Unternehmen mit hohen Dividendenzahlungen, geringer Volatilität und einem relativ hohen ESG-Score erfassen.

Eurex war die erste Börse, die im Februar 2019 auf europäische Leitindizes basierende ESG-Derivate eingeführt hat. Die drei Futures auf die hochliquiden europäischen STOXX-Benchmarks ESG Exclusions, Low Carbon und Climate Impact helfen den Marktteilnehmern bei der Bewältigung nachhaltigkeitsgetriebener Herausforderungen.

Sieben Monate nach ihrem Start im Februar 2019 wurden in den STOXX Europe 600 ESG-X Index Futures (FSEG), die bei weitem den höchsten Umsatz verzeichnen, über 362.000 Kontrakte gehandelt. 55 Prozent des Umsatzes stammen von Endkunden und Investoren. Auf dem Höhepunkt der jüngsten Roll-Periode erreichte das Open Interest sogar 85.000 Kontrakte mit einem Nominalwert von EUR 1,2 Milliarden. 

 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Production Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.