Service Navigation

Liquiditätsbereitstellung: Jährliche Verlängerung der „Liquidity Provider“-Programme, Änderung des „General Supplement“ und der Quotierungsparameter für Aktienoptionen

Erscheinungsdatum: 28. Nov 2019 | Eurex Exchange

115/2019 Liquiditätsbereitstellung: Jährliche Verlängerung der „Liquidity Provider“-Programme, Änderung des „General Supplement“ und der Quotierungsparameter für Aktienoptionen

Eurex-Rundschreiben 115/19

1.   Einführung

Die Geschäftsführung der Eurex Deutschland, der Vorstand der Eurex Frankfurt AG sowie die Geschäftsführung der Eurex Clearing AG haben die folgenden Beschlüsse gefasst: 

Mit Wirkung zum 1. Januar 2020:

  • Jährliche Verlängerung und Anpassung der „Liquidity Provider“-Programme;
  • Anpassung des „General Supplement“ im Zusammenhang mit Eurex EnLight;

mit Wirkung zum 6. Januar 2020:

  • Änderung der Größen- und Spread-Klassen für ausgewählte Aktienoptionen.

Diese Änderungen sind im „General Supplement“ (GS) und in den „Product Specific Supplements“ (PSS) zum „Liquidity Provider Agreement“ umgesetzt worden. Die Dokumente sind diesem Rundschreiben angehängt.

2.   Erforderliche Tätigkeiten

Liquidity Provider sollten ihr Quotierungsverhalten entsprechend anpassen.

3.   Details

3.1 Jährliche Verlängerung und Anpassung der „Liquidity Provider“-Programme

Die meisten PSS zum „Liquidity Provider Agreement“ laufen zum Jahresende 2019 aus und müssen daher verlängert werden, einige davon mit geänderten Parametern. Darin eingeschlossen sind auch Änderungen im bestehenden PSS „Equity 01“, das nicht zum Ende des Jahres 2019 ausläuft (siehe Abschnitt 3.3 dieses Rundschreibens).

Bitte entnehmen Sie Tabelle 1 in Anhang 1 eine Übersicht aller PSS, die mit Wirkung zum 1. Januar 2020 verlängert und/oder angepasst werden. Alle verlängerten und/oder angepassten PSS sind auch diesem Rundschreiben angehängt (Anhang 3).

Im Laufe des Dezember 2019 werden die PSS einzeln in PDF-Format auf der Eurex-Website www.eurexchange.com unter dem folgenden Link abrufbar sein:


3.2 Anpassung des „General Supplement“ im Zusammenhang mit Eurex EnLight

Die folgenden Änderungen werden im Zusammenhang mit Eurex EnLight mit Wirkung zum 1. Januar 2020 vorgenommen:

  • Verdoppelung der maximalen Antwortzeit für Eurex EnLight RFQ Requests (bitte entnehmen Sie die einzelnen Werte dem Abschnitt 2.3.7 des „General Supplement to the Liquidity Provider Agreement“).

Diese Verlängerung der Antwortzeit ermöglicht es den Eurex EnLight Liquidity Providern, die Qualität ihrer intialen Quotes zu verbessern.

  • Verlängerung der Alternative zum Bestehen des Zertifizierungstests als Voraussetzung zur Erfüllung des EnLight-Bausteins (siehe Eurex-Rundschreiben 039/19) bis zum 31. März 2020.

Mit der Verlängerung wird der Implementierungsaufwand berücksichtigt, den einige Vendoren derzeit unternehmen, um die Konnektivität für Eurex EnLight in ihre Systeme herzustellen. Einige dieser Anstrengungen werden zu Beginn des nächsten Jahres abgeschlossen sein. Die Verfügbarkeit dieser alternativen Lösung wird verlängert, um eine kontinuierliche Aktivität derjenigen Liquidity Provider auf Eurex EnLight zu ermöglichen, die Vendoren-Software nutzen.

3.3 Änderung der Größen- und Spread-Klassen für ausgewählte Aktienoptionen

Bitte entnehmen Sie Tabelle 2 in Anhang 1 eine Übersicht aller Änderungen im LP-Programm für die genannten Aktienoptionen.
 

Anhänge:

  • Anhang 1 – Tabelle 1: Übersicht aller PSS, die geändert und/oder verlängert werden, Tabelle 2: Änderung der Größen- und Spread-Klassen für ausgewählte Aktienoptionen
  • Anhang 2 – Geändertes „General Supplement to the Liquidity Provider Agreement“
  • Anhang 3 – Geänderte/verlängerte PSS zum „Liquidity Provider Agreement“
Empfänger:

Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Vendoren

Zielgruppen: 

Front Office/Handel, Middle + Backoffice, IT/System Administration, Revision/Security Coordination

Kontakt:

Eurex Market Models, marketmaking@eurexchange.com

Verweis auf Rundschreiben:Eurex-Rundschreiben 039/19
Web:Market-Making and Liquidity provisioning
Autorisiert von:Dr. Randolf Roth
 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Production Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.