Service Navigation

Markteinführung von Eurex Improve

Erscheinungsdatum: 27. Nov 2019 | Eurex Exchange

114/2019 Markteinführung von Eurex Improve

Eurex-Rundschreiben 114/19

1.   Einführung

Mit diesem Rundschreiben kündigt Eurex Deutschland (Eurex) die Einführung eines neuen Service zur Unterstützung von effizienterem Kundenhandel an: Eurex Improve.  

Eurex Improve bietet Handelsteilnehmern die Möglichkeit, ihren Kunden die vollständige Ausführung von Aufträgen unterhalb der Mindestanzahl zu handelnder Kontrakte für Off-book-Geschäfte zum besten, auf Eurex verfügbaren Preis garantieren zu können. Eine Ausführung zum besten verfügbaren Preis ist sichergestellt, da Eurex Improve vollständig ins Orderbuch integriert ist und vom Preiswettbewerb im Orderbuch profitiert. 

Eurex Improve zielt darauf ab, zusätzliche Handelsvolumina zu generieren, indem der Service allen beteiligten Parteien Vorteile bietet: 

  • Dem Kunden, in dessen Auftrag ein Improve-Antrag gestartet wird, ist eine vollständige Ausführung der gesamten Auftragsgröße zu einem vorab festgelegten Preis oder besser garantiert;
  • Der Handelsteilnehmer, der einen Improve-Antrag initiiert, kann seinem Kunden automatisch eine „Best-Execution“ seines Auftrages garantieren; 
  • Alle übrigen Handelsteilnehmer haben, indem sie auf einen Improve-Antrag reagieren, die Möglichkeit, am Kundenhandel teilzuhaben, der sonst gegebenenfalls ohne ihre Teilnahme ausgeführt worden wäre.

Eurex Improve wird am 3. Februar 2020 für alle Aktienoptionen und Aktienindexoptionen eingeführt. Der Service ist bereits heute in der Eurex T7-Simulationsumgebung verfügbar. Des Weiteren plant Eurex, am 20. Januar 2020 eine dedizierte Eurex Improve-Simulation durchzuführen. Einzelheiten dieser Simulationsübung werden zeitnah in einem separaten Eurex-Rundschreiben bekanntgegeben.

Die Parameter in der Simulationsumgebung entsprechen bis auf einen Parameter den Parametern, die Eurex in Produktion nutzen wird. Abweichend zur Parametrisierung in der Produktionsumgebung beträgt die Preisverbesserungsperiode in der Simulationsumgebung fünf Sekunden. Diese Abweichung dient einer besseren Veranschaulichung der Funktionsweise von Eurex Improve. 

Die Nutzung von Eurex Improve erfolgt auf freiwilliger Basis. Jeder Handelsteilnehmer, der Kundenhandel betreibt, kann einen Improve-Antrag initiieren. Darüber hinaus können alle Handelsteilnehmer, unabhängig davon ob sie Kundenhandel betreiben, auf Improve-Anträge reagieren. 

Produktionseinführung: 3. Februar 2020

2.   Notwendige Tätigkeiten

Die Nutzung von Eurex Improve bedarf keiner zusätzlichen Anmeldung oder zusätzlichen vertraglichen Beziehung zwischen Handelsteilnehmern und Eurex.

Eurex Improve ist im T7 GUI verfügbar oder kann über das ETI aufgerufen werden. Zusätzliche Informationen zur funktionalen Implementierung können der finalen Version der "Release Notes" für T7 Release 7.0 entnommen werden, die auf der Eurex-Website www.eurexchange.com unter dem folgenden Link abrufbar ist (nur in englischer Sprache):

3.   Details der Initiative

Eine Eurex Improve-Ausführung besteht aus drei Schritten: Initiierung, Preisverbesserung und Ausführung: 

  • Initiierung: Ausgangspunkt für einen Improve-Antrag ist, dass sich ein Kunde mit seinem Handelsteilnehmer auf alle Einzelheiten eines Geschäfts einigt, das der Kunde im Orderbuch ausführen will. Basierend auf dieser Einigung gibt der Handelsteilnehmer zwei Aufträge ins Handelssystem der Eurex ein, die zusammen den Improve-Antrag bilden. Die zwei Aufträge sind bezüglich ihres Produkts, ihres Preises und ihrer Menge identisch und unterscheiden sich lediglich im Kauf-/Verkaufindikator.
  • Preisverbesserung: Sobald Eurex den Improve-Antrag erhalten hat, informiert Eurex alle Handelsteilnehmer über die anstehende Improve-Ausführung. Insbesondere veröffentlicht Eurex das Produkt, den Preis und die Menge des Improve-Antrags, bevor er ausgeführt wird. Unmittelbar nach dieser Veröffentlichung beginnt die Preisverbesserungsperiode. Während dieser Periode können alle Handelsteilnehmer (außer dem Händler, der den Improve-Antrag initiiert hat) zusätzliche Aufträge ins Orderbuch einstellen mit dem Ziel, an der Ausführung des Kundenauftrags teilzuhaben. 
  • Ausführung: Sobald die Preisverbesserungsperiode beendet ist, wird der Improve-Antrag im Orderbuch ausgeführt. Falls während der Preisverbesserungsperiode keine zusätzlichen Aufträge ins Orderbuch eingestellt wurden, garantiert der Auftrag des initiierenden Handelsteilnehmers automatisch die Ausführung des gesamten Kundenauftrags. Falls zusätzliche konkurrenzfähige Aufträge, auf der dem Kundenauftrag gegenüberliegenden Seite, ins Orderbuch eingestellt wurden, wird der Kundenauftrag, gegebenenfalls über mehrere Preisstufen und Handelsteilnehmer hinweg, gemäß den im Markt bekannten, vorab definierten Matching-Regeln ausgeführt.  

Eurex Improve wird mit den folgenden Parametern eingeführt:

ParameterKalibrierung
Veröffentlichung der Menge des Improve-AntragsDie Menge wird obligatorisch veröffentlicht.
Veröffentlichung des Preises des Improve-AntragsDer Preis wird obligatorisch veröffentlicht.
Veröffentlichung der Seite des Improve-AntragsDie Seite wird nicht obligatorisch veröffentlicht, aber kann freiwillig veröffentlicht werden.
Mindestgröße eines Improve-AntragsDie Mindestgröße beträgt 1 Lot für alle Produkte.
Maximalgröße eines Improve-AntragsDie Maximalgröße entspricht der Mindestanzahl zu handelnder Kontrakte für Off-book-Geschäfte für das entsprechende Produkt.
Dauer der PreisverbesserungsperiodeDie Preisverbesserungsperiode dauert 150 Millisekunden.
Ausführungsanteil des initiierenden Handelsteilnehmers, auf Preis­stufen innerhalb der maximal zulässigen PreisabweichungAuf Preisstufen innerhalb der maximal zulässigen Preisabweichung wird 40% der Menge des Kundenauftrags, die auf der einzelnen Preisstufe ausgeführt wird, gegen den initiierenden Handelsteilnehmer ausgeführt.
Maximal zulässige PreisabweichungDie maximal zulässige Preisabweichung entspricht 25% der "Standard Price Range"1.
Matching-ModellDas für Eurex Improve anwendbare Matching-Modell entspricht dem für das jeweilige Produkt im Orderbuch anwendbaren Matching-Modell.

1 "Die Standard Price Range" leitet sich aus dem "Quote Spread Table" ab (die Eurex z.B. für Preis-Plausibilitätsprüfungen nutzt), welche pro Produkt definiert ist und über das ETI abgerufen werden kann.

Während Eurex Improve darauf abzielt, zusätzliches Handelsvolumen zu generieren, ist sich Eurex des Risikos bewusst, dass die Integration des Service ins Orderbuch potentiell zu einer Kannibalisierung bestehenden Orderbuchvolumens führen könnte. Um diesem Risiko vorzubeugen, hat Eurex Schwellenwerte implementiert, um das Ausmaß, in dem bestehendes Orderbuch-Volumen über Eurex Improve umgeleitet wird, zu überwachen. 

Insbesondere hat Eurex die folgenden Schwellenwerte für alle Produkte der Liquiditätsklassen 1 und 2 definiert:

  • Maximal 9 Prozent des Orderbuch-Kundengeschäfts pro Produkt über alle Handelsteilnehmer hinweg kann über Eurex Improve geleitet werden, und
  • Maximal 4 Prozent des Orderbuch-Kundengeschäfts pro Produkt über alle Handelsteilnehmer hinweg kann gegen Handelsteilnehmer in ihrer Funktion als initiierende Handelsteilnehmer ausgeführt werden2.

2 Wenn zusätzliches Kundenhandelsvolumen beobachtet wird, können diese Schwellenwerte auf 13 Prozent bzw. 6 Prozent erhöht werden. 

Basierend auf den entsprechenden Beobachtungen wird Eurex, falls notwendig, über eine Re-Kalibrierung von Eurex Improve entscheiden.

Eurex Improve wird in einem neu eingeführten Kapitel 2.7 der Bedingungen für den Handel an der Eurex Deutschland adressiert. Weitere Informationen hierzu können der 19. Änderungssatzung zu den Bedingungen für den Handel an der Eurex Deutschland entnommen werden, die auf der Eurex-Website unter dem folgenden Pfad abrufbar ist:

Weitere Informationen

Empfänger:

Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Vendoren

Zielgruppen: 

Front Office/Handel, Middle + Backoffice

Kontakt:Kirstin Meissner, Market Structure & Regulation, T +44-207 8 62-72 55, kirstin.meissner@eurexchange.com
Verweis auf Rundschreiben: Eurex-Rundschreiben 036/18
Web:Eurex Improve
Autorisiert von:Dr. Randolf Roth
 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Production Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.