Service Navigation

Widerruf der Zulassung von Inter-Product Spread-Strategien in Fixed Income-Futures

Erscheinungsdatum: 07. Jul 2020 | Eurex Exchange

055/2020 Widerruf der Zulassung von Inter-Product Spread-Strategien in Fixed Income-Futures

Eurex-Rundschreiben 055/20

1.   Einführung

Die Geschäftsführung der Eurex Deutschland und der Vorstand der Eurex Frankfurt AG haben die folgenden Beschlüsse mit Wirkung zum 3. August 2020 gefasst: 

  • Widerruf der Zulassung der Inter-Product-Spreads (IPS) für Fixed Income-Futures, die derzeit als standardisierte Inter-Product Spread Strategien für Futures verfügbar sind
  • Einstellung des Liquidity Provider-Programms mit dem „Product Specific Supplement Fixed Income 11 to the Eurex Liquidity Provider Agreement for Inter-Product Spreads”.

Dieses Rundschreiben enthält Informationen zu den geänderten Abschnitten in den betroffenen Regelwerken der Eurex Deutschland. Es führt zudem das „Product Specific Supplement Fixed Income 11“ auf, das den Handelsteilnehmern wegen der Einstellung des Liquidity Provider-Programms für Inter-Product Spread in Fixed-Income Futures nicht mehr angeboten wird. 

  • Einführung in Produktion: 3. August 2020

2.   Notwendige Tätigkeiten

Inter-Product-Spread (IPS)-Strategien stehen allen Handelsteilnehmern und Händlern zur Verfügung stehen, die für den Handel von beiden Futures-Produkten aufgesetzt sind, aus denen ein IPS sein Leg-Instrument bezieht.

Für Handelsteilnehmer und Händler sind keine Tätigkeiten notwendig.

3.    Details

Eine standardisierte Inter-Product-Spread-Strategie ist ein kombiniertes Instrument, das von der Geschäftsführung der Eurex Deutschland definiert wird. Es besteht aus einer festgelegten Anzahl an Instrumenten von zwei verschiedenen Futures-Produkten und einer entsprechenden Leg-Ratio, die die gleichen Verfallsdaten haben. 

Die Zulassung wird mangels Liquidität und aufgrund der sehr niedrigen Handelsvolumina widerrufen, so dass künftig die Komplexität des Product-Setup sowie der IT-Konfigurationen des Eurex T7-Systems reduziert wird. 

Das entsprechende Liquidity Provider-Programm für Inter-Product Spreads mit dem Titel „Product Specific Supplement Fixed Income 11 to the Eurex Liquidity Provider Agreement" wird ebenfalls eingestellt.

Zeitplan für die Simulation und Produktion

Die Verfügbarkeit der IPS-Strategien in der Eurex-Simulationsumgebung wurde am 18. Juni 2020 eingestellt. 

Die Inter-Product-Spread-Strategien für die drei verfügbaren Kombinationen von Fixed-Income-Futures „BTP-Bund Spread“, „Bund-Buxl Spread“ und „Schatz-BTS Spread“ haben am 31. Juli 2020 ihren letzten Handelstag. Ab dem 3. August 2020 sind Inter-Product-Spread-Strategien nicht mehr handelbar. 

Anhänge: (Anhang 2 nur in Englisch)

  1. Geänderte Abschnitte der Kontraktspezifikationen für Futures-Kontrakte und Optionskontrakte an der Eurex Deutschland 
  2. Einstellung: “Product Specific Supplement for Inter-Product Spreads in Fixed Income Futures to the Liquidity Provider Agreement” (nur in Englisch)

Weitere Informationen

Empfänger:

Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Vendoren

Zielgruppe(n):

Front Office/Handel, Middle + Backoffice, IT/System Administration, Revision/Security Coordination

Kontakt:

 

client.services@eurexchange.com

Web:

 

www.eurexchange.com

Autorisiert von:

Michael Peters


 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Production Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.