Service Navigation

Rahmenwerk zur Begrenzung von „Speculative Triggering“: Einführung der verbleibenden Maßnahmen

Erscheinungsdatum: 20. Mai 2020 | Eurex Exchange

034/2020 Rahmenwerk zur Begrenzung von „Speculative Triggering“: Einführung der verbleibenden Maßnahmen

Eurex-Rundschreiben 034/20

1.  Einführung

Eurex hat beschlossen, die Elemente der Maßnahmen zur Begrenzung von „Speculative Triggering“, deren Einführung verschoben wurde, nun einzuführen. Diese Maßnahmen sollen zu den folgenden Terminen in Produktion eingeführt werden:

6. Juli 2020:   Marktdatenpaket-Klassifizierung für Partition 4
13. Juli 2020: Discard-IP-Adressen und Marktdatenpaket-Klassifizierung für die verbleibenden Partitionen

Die Einführung des Rahmenwerks zur Begrenzung von „Speculative Triggering“ wurde mit Eurex-Rundschreiben 010/20 angekündigt. Die Verschiebung der oben genannten Maßnahmen wurde mit Eurex-Rundschreiben 018/20 kommuniziert.

2.  Erforderliche Tätigkeiten

Es sind keine Tätigkeiten notwendig.

3.  Details

Aufgrund der COVID-19-Krise und der außergewöhnlich hohen Volatilität im März 2020 hatte Eurex beschlossen, Teile des angekündigten Rahmenwerks zur Begrenzung von „Speculative Triggering“ zu verschieben.

Aus der Sicht von Eurex hat sich die Volatilität während der letzten Wochen reduziert. Viele Teilnehmer konnten sich an die aktuellen Reise- und Arbeitsbeschränkungen anpassen, was insgesamt zur Stabilisierung der Situation beigetragen hat. Vor diesem Hintergrund hat Eurex beschlossen, die zwei noch fehlenden Maßnahmen einzuführen und damit das Rahmenwerk zur Begrenzung von „Speculative Triggering“ zu vervollständigen.

Um Störungen zu vermeiden, ist eine zweistufige Einführung vorgesehen, wie in der Tabelle unten angegeben: 

Einführung in Produktion

 

Maßnahme

6. Juli 2020 
  • Marktdatenpaket-Klassifizierung, Aktivierung für Partition 4
13. Juli 2020 
  • Discard-ID-Adressen, Aktivierung für alle Partitionen
  • Marktdatenpaket-Klassifizierung, Aktivierung für alle verbleibenden Partitionen

Weitere Informationen

Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Vendoren
Zielgruppe: Front Office/Handel
Kontakt: client.services@eurexchange.com
Verweis auf Eurex-Rundschreiben: 010/20, 018/20
Web: www.eurexchange.com
Autorisiert von: Dr. Wolfgang Eholzer

 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Production Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.