Default Management: ein Blick hinter die Kulissen mit Eurex Clearing

Erscheinungsdatum: 22. Dez 2017 | Eurex Clearing

Default Management: ein Blick hinter die Kulissen mit Eurex Clearing

Eurex Clearing hat einen Default Management-Prozess implementiert, um mit dem Ausfall eines oder mehrerer Clearing-Mitglieder umzugehen. Der Default Management-Prozess und die Margining-Methode Eurex Clearing Prisma® basieren auf einem einheitlichen Liquidationsgruppenprinzip.

Gemäß diesem Prinzip weist Eurex Clearing jedes zum Clearing zugelassene Produkt eindeutig einer Liquidationsgruppe zu. Die Produkte innerhalb einer Liquidationsgruppe verfügen über vergleichbare Risikoeigenschaften und können bei Ausfall eines Clearing-Mitglieds zeitgleich glattgestellt werden.
Für jede Liquidationsgruppe hat Eurex Clearing eine dedizierte Halteperiode definiert. Die Halteperiode reflektiert die Zeitspanne, die Eurex Clearing zur Finalisierung des Default Management-Prozesses für ein Portfolio innerhalb dieser Liquidationsgruppe benötigt. Dieselben Halteperioden fließen in die Margin-Berechnungen ein, was eine ausreichende Besicherung im Default Management-Prozess gewährleistet.

Erfahren Sie von unseren Clearing-Experten, was passiert, wenn es zum Ausfall von Clearing-Mitgliedern kommt und warum Portfolioabsicherung so wichtig ist.

Was passiert, wenn zentrale Kontrahenten in eine finanzielle Krise geraten?

Thomas Laux, Chief Risk Officer, Eurex Clearing, berichtet von der ersten Notfallübung für zentrale Kontrahenten weltweit.  

 
 

Best Practices für Auktionen in Ausfallszenarien

Interview mit Marcus Addison, Head of Default Management, Eurex Clearing

 
 

Was genau ist Portfolioabsicherung? 

Erfahren Sie, wann und wie sie erfolgt und warum Eurex Clearing eigene Händler dafür hat. Im Interview erklären Marat Kadir und Michael Kraft vom Default Management Team bei Eurex Clearing Absicherung in Ausfallszenarien.

 
 


 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störung in Teilen des Handelssystems

Technische Störung des Handelssystem

Production Newsboard

Das Markt-Statusfenster gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Markt-Statusfenster keine Entscheidungen zu treffen, sondern sich in jedem Fall auf dem Produktion Newsboard  umfassend über den Vorfall zu informieren.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.