Trade at Index Close

Trade at Index Close

Marktteilnehmer müssen sich effizient zwischen Kassa- und Terminmarkt bewegen können. Um dieser Marktanforderung zu entsprechen, hat Eurex Exchange einen neuen Ordertyp, den Trade at Index Close, eingeführt. Er ermöglicht die Eingabe von Orderinformationen für Off-Book-Geschäfte in Aktienindex-Futures basierend auf der Kombination des nächstverfügbaren Index-Schlussabrechnungspreises plus Basis.

Wenn sich also zwei Eurex-Handelsteilnehmer auf relevante Details einer Futures-Transaktion in Aktienindex-Futures geeinigt haben, deren Preisfestsetzung auf Grundlage des voraussichtlichen Schlusskurses des zugrunde liegenden Index plus Basis (garantierter Preis) erfolgt ist, können sie Orderinformationen für diese Transaktion über den EFPI Trade Service eingeben. Die Eingabe der Orderinformationen muss erfolgen, sobald der zugrundeliegende tägliche Index-Schlussabrechnungspreis verfügbar ist – im Regelfall also bis 18:15 Uhr MEZ. Der finale Futures-Preis wird durch die Zurechnung der Basis zum Index-Schlusspreis ermittelt.

Trades an Index Close bei Eurex Exchange…

  • … sind für alle zum EFPI Trade zugelassenen Aktienindex-Futures von Eurex verfügbar. Dies umfasst zurzeit rund 100 Futures-Kontrakte, inklusive Benchmarks wie den EURO STOXX 50® Index Futures.
  • … müssen sich als Trade at Index Close qualifizieren, d.h. beispielsweise:

    • Die Eingabe der Orderinformationen muss anzeigen, dass es sich um einen „Trade at Index Close“ handelt und die Basis zwischen beiden Kontrahenten vereinbart wurde.
    • Die Orderinformationen müssen eingegeben werden, wenn der nächste offizielle Schlussabrechnungspreis des zugrundeliegenden Index verfügbar ist.
    • Die ausgewählten Index Futures-Kontrakte müssen zum Exchange for Physicals (EFP-I) Service zugelassen sein.
    • Die Anzahl der zu handelnden Kontrakte muss mindestens 10 Prozent der Mindestabschlussgröße für Block Trades in dem entsprechenden Index Futures-Kontrakt betragen.
    • Auf Anfrage müssen Handelsteilnehmer Nachweise über die entsprechenden Transaktionen liefern können. Diese müssen den garantierten Preis sowie das Verhältnis zum entsprechenden offiziellen Schlussabrechnungspreis des zugrundeliegenden Index enthalten.
    • Die Nichterbringung dieser Nachweise hat die Erhebung von Stornogebühren oder Vertragsstrafen zur Folge.
 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störungen im Handelssystem

Erhebliche Störungen im Handelssystem

Production Newsboard

Der Marktstatus-Indikator gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Production Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Marktstatus-Fenster keine Entscheidungen zu treffen, Bitte verfolgen Sie auf jeden Fall die aktuellen Hinweise im Production Newsboard.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.