Market-Making Optionen

Market-Making Optionen

Für den Handel von Optionen kann grundsätzlich jedes Handelsmitglied als Market Maker für die angebotenen Programme und Pakete agieren. Alle Handelsmitglieder werden automatisch auf eine potenzielle Erfüllung der Market Maker-Verpflichtungen überprüft und profitieren gegebenenfalls von ermäßigten Entgelten. Quotes und Mass Quotes sind auf einem der M-Konten einzustellen, um für eine Rebattierung in Frage zu kommen.

Für den Handel in ausgewählten Futures-Produkten wird das so genannte Designated Market-Making angeboten. Market Maker verpflichten sich dabei zur Förderung der Liquidität in ihrem ausgewählten Produkt. Unter der Voraussetzung, dass die vereinbarten Verpflichtungen erfüllt werden, wird ihnen ein Gebührennachlass gewährt.

 

Market-Making bei Optionen

Market Making in Optionen ist verfügbar in Form von “Bausteinen”. Market Maker können dabei Quotes in allen Optionskontrakten stellen. Die folgenden Bausteine sind verfügbar, wobei nicht alle Bausteine für alle Optionen verfügbar sind (siehe Eurex Rundschreiben 050/17):

Basis-Baustein-Market-Making (BBB)

Basis-Baustein-Market-Making (BBB) (das vorherige Permanent Market-Making, PMM) ist verfügbar für alle Optionen. Die Verpflichtungen umfassen:

  • Fortlaufende Quotierung für bestimmte Ausübungspreise einer vordefinierten Anzahl an Verfällen
  • Individuelle Auswahl der Produkte, für die Teilnehmer als BBB Market Maker agieren wollen

Paket-Baustein-Market-Making (PBB)

Paket-Baustein-Market-Making (PBB) (das vorherige Advanced Market-Making, AMM) ist verfügbar für vordefinierte Pakete von Aktien und/oder Aktienindex Optionen sowie Optionen auf Fixed Income Futures. Die Verpflichtungen umfassen:

  • Fortlaufende Quotierung für bestimmte Ausübungspreise einer vordefinierten Anzahl an Verfällen und Optionen
  • Teilnehmer können in jedem an der Eurex angebotenen Paket als PBB Market Maker agieren.

Strategie-Baustein-Market-Making (CBB)

Strategie-Baustein-Market-Making (CBB) (das vorherige „Beantwortung auf Quotierungsanfragen in Optionsstrategien (Complex Instruments) SWMM (Strategy Wizard Market Making))”, siehe Eurex Rundschreiben 145/13) ist verfügbar in Optionsprodukten, die der Liquiditätsklasse 1 und der Liquiditätsklasse 2 zugeordnet sind.

Größere-Menge-Baustein-Market-Making (LBB)

Größere-Menge-Baustein-Market-Making (LBB) ist verfügbar in Aktien-, Aktienindex- und Zinsoptionen – mit der Ausnahme von Produkten, für die Rabatte per Rundschreiben kommuniziert worden sind und welche von Rabatten in der Preisliste abweichen (“nicht betroffene Produkte”).

Die Größere-Menge-Baustein-Anforderungen pro Produkt sind erfüllt, wenn die Basis-Baustein-Anforderungen in diesem Produkt erfüllt sind, wobei ein gültiger Quote (valid quote) nur dann in der Performance berücksichtigt wird, wenn dessen Größe gleich oder größer ist als die Mindestgröße des Basis-Bausteins – multipliziert mit einem Faktor – für beide Seiten des Quotes. Die entsprechenden Faktoren können je nach Liquiditätsklasse unterschiedlich sein und sind in der unten aufgeführten Tabelle dargestellt.

Engerer-Spread-Baustein-Market-Making (TBB)

Engerer-Spread-Baustein-Market-Making (TBB) ist verfügbar in Aktien-, Aktienindex- und Zinsoptionen – mit der Ausnahme von Produkten, für die Rabatte per Rundschreiben kommuniziert worden sind und welche von Rabatten in der Preisliste abweichen (“nicht betroffene Produkte”).

Die Engerer-Spread-Baustein-Anforderungen pro Produkt sind erfüllt, wenn die Basis-Baustein-Anforderungen in diesem Produkt erfüllt sind, wobei ein gültiger Quote (valid quote) nur dann in der Performance berücksichtigt wird, wenn dessen Größe gleich oder kleiner ist als die Maximalgröße des Basis-Bausteins – multipliziert mit einem Faktor – für beide Seiten des Quotes. Die entsprechenden Faktoren können je nach Liquiditätsklasse unterschiedlich sein und sind in der unten aufgeführten Tabelle dargestellt.

Größen-Faktoren und Spread-Faktoren

Die folgenden Faktoren für die Erfüllung der Größere-Menge-Bausteine und Engerer-Spread-Bausteine werden pro Produktgruppe und Liquiditätsklasse eingeführt. Diese werden mit den Basis-Baustein-Anforderungen multipliziert, um die relevanten Größen- und Spread-Anforderungen zu erhalten.

 

Produktgruppe

Baustein

LC1

LC2

LC3

Aktienindex-Optionen

Size Factor

1,4

1,3

1,1

Spread Factor

0,65

0,75

1,0

Aktien-

Optionen

Size Factor

1,2

1,2

1,1

Spread Factor

0,75

0,80

1,0

Zins-

Optionen

Size Factor

2,0

2,0

1,1

Spread Factor

0,65

0,65

1,0

Tabelle 1: Multiplikationsfaktoren für Größere-Menge-Bausteine und Engerer-Spread-Bausteine

Die Größen-Anforderungen in Zinsoptionen basieren auf den PMM Basis-Anforderungen.

Market-Making in Euro-denominierten Geldmarktoptionen

Regular-Market-Making (mit dem vorherigen Akronym RMM) findet nur Anwendung auf in Euro denominierte Geldmarktoptionen. Die Verpflichtungen umfassen:

  • Antwort auf Quote Requests in allen Ausübungspreisen und zu allen Verfallterminen
  • Individuelle Auswahl der verfügbaren Produkte, für die Teilnehmer als Regular Market Maker agieren wollen

Das vorherige Regular-Market-Making ist nicht zu verwechseln mit dem MiFID2 Regulatory Market Making (neues Akronym: RMM), welches ab dem 3. Januar 2018 inkrafttreten wird, derzeit jedoch noch der Genehmigung der relevanten Organe bedarf.

Good Quotes

Quotierungen sind zweiseitig und die Spanne von Geld-/Briefkurs muss kleiner gleich dem maximalen Quote spreads sein. Von Market Makern eingegebene Quotes sind bindend, und Orders können zu diesen Preisen zusammengeführt werden. Alle Quotes zur Erfüllung der Market-Making-Verpflichtungen sind über die Market-Making-Konten (M-Konten) einzugeben. Nur für auf den M-Konten gebuchte Geschäfte sind Erstattungen von Transaktions- und Clearing-Gebühren möglich.

Wide Quotes

Market Maker können Quotes mit einer beliebigen Spanne von Geld-/Briefkurs eingeben, welche die maximalen Spreads überschreiten. Für Wide Quotes gilt:

  • Sie definieren keinen Kurs, zu dem unlimitierte Orders zusammengeführt werden dürfen.
  • Sie haben keine Auswirkungen auf den Schutz von unlimitierten Orders.
  • Sie werden in der Bewertung der Market Maker-Leistung nicht berücksichtigt.
  • Sie fließen bei den Inside Market-Informationen nicht in die Berechnungen von bestem Kurs/Volumen der Quotes ein.

Quotes, die über eine vollständige Ausführung eine Seite verloren haben, werden auch als „Wide Quotes” markiert. Das heißt, ein „Good Quote” kann zu einem „Wide Quote” werden, wenn eine Seite vollständig ausgeführt ist.

Risikoabsicherung für Market Maker

Das Eurex®-System bietet Market Maker in PMM und AMM diverse Möglichkeiten zum system-basierten Risikomanagement, mit denen Market Maker ihre operationalen Risiken sowie ihre Marktrisiken erheblich verringern können.

Market Maker Protection Tool

Ziel des Market Maker Protection Tool ist es, zu viele zeitgleiche Handelausführungen auf von Market Maker zur Verfügung gestellte Quotes zu verhindern. Dies bietet eine zusätzliche Kontrolle des Marktrisikos.

Das Grundprinzip ist ein Zähler, der die Anzahl der gehandelten Kontrakte auf von einem Market Maker zur Verfügung gestellte Quotes pro Produkt innerhalb eines vom Market Maker auf Sekundenbasis festgesetzten Zeitraums zählt.

Nachdem die Zeit abgelaufen ist, wird der Zähler auf Null gesetzt und neu gestartet. Sobald der Zähler die vom Market Maker festgesetzte Schwelle erreicht oder überschreitet, werden alle verbleibenden Quotes auf Halt gesetzt. Market Maker können drei verschiedene Schwellenwerte für den Zähler festsetzen:

  • Volumen: Gesamtzahl der Kontrakte
  • Vega: Anzahl der gekauften Kontrakte verringert um die Anzahl der verkauften Kontrakte
  • Delta: Anzahl der (Long Call + Short Put) - (Short Call + Long Put) 

Market Maker-Verpflichtungen

 
      • 06. Mrz 2017
    • Quotierungsverpflichtungen für Market Maker

      Download
      • 24. Sep 2015
    • Eurex Exchange Market-Making Programme

      Download
 
 

Market-Making Quote Parameter

 
      • 19. Dez 2017
    • Market Making Quote Parameters

      Download
      • 19. Dez 2017
    • Market Making Quote Parameters Delta Version

      Download
      • 24. Mai 2016
    • File description - MMPM Parameters on Common Report Engine

      Download
 
 
 
 
 
 

Weitere Informationen

 

Marktstatus

XEUR

-

-

Störungen im Handelssystem

Erhebliche Störungen im Handelssystem

Production Newsboard

Der Marktstatus-Indikator gibt Hinweise  zur aktuellen technischen Verfügbarkeit des Handelssystems. Es zeigt an, ob Production Newsboard-Mitteilungen zu aktuellen technischen Störungen im Handelssystems veröffentlicht wurden oder in Kürze veröffentlicht werden.

Wir empfehlen dringend, aufgrund der Hinweise im Marktstatus-Fenster keine Entscheidungen zu treffen, Bitte verfolgen Sie auf jeden Fall die aktuellen Hinweise im Production Newsboard.

Das sofortige Update des Markt-Status erfordert eine aktivierte und aktuelle Java™ Software für den Web Browser.